skip to Main Content

ROSEN-METHODE UND TRAUMA

Freundlich zu sich sein.


Veränderungen und Symptome nach einer Trauma-Erfahrung können zu Veränderungen in der verkörperten Selbstwahrnehmung führen (Fogel 2013). Die verkörperte Selbstwahrnehmung meint sich selbst im Körper im Hier und Jetzt und mit dem was gefühlt wird wahrzunehmen.

So können sehr verletzende Erlebnisse sich im Körpergedächtnis verankern und das Körpererleben beeinflussen. Wir nehmen uns dann zum Beispiel nicht mehr so richtig wahr, fühlen uns abgeschnitten, erstarrt, wie gelähmt, spüren Teile des Körpers nicht mehr wie bei der Körperdissoziation (Weigel 2008) oder sind dauerhaft nervlich angespannt, leicht überreizt.

Neue Wege gehen.

Die Art und Weise wie die Rosen-Methode vorgeht, so stellte sich in zwei Forschungsberichten heraus, kann dazu beitragen, dass sich Traumata lösen können (Bernard 2014, Bernard 2016, Smart 2018, http://www.alanfogelrosenmethod.abmp.com/science-supporting-rosen-method).

Zudem gibt es einen innovativen und informativen Artikel von Anais Salibian aus dem Rosen-Methode International Journal (RMIJ), in dem von der Rosen-Methode als unterstützendes Verfahren in der Trauma-Therapie berichtet wird (Salibian 2015).

 

 

 

 

 

Ich arbeite nicht mit dem Trauma. Ich arbeite mit Menschen. Die Menschen sind viel mehr als ihr Trauma (Marion Rosen, aus dem Gedächtnis einer Rosen-Methode Praktizierenden).

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. ABLAUF EINER BEHANDLUNG | ABLAUF EINER BEHANDLUNG

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: ABLAUF EINER BEHANDLUNG. ABLAUF EINER BEHANDLUNG

Zurück

Back To Top